Ich mal dich tot

Füller Kuli Laptop Bleistift

Halt ich stets bereit

Es sind die Geister die ich rief

Innerhalb von kurzer Zeit

Schreib ich ne üble Rezension

Auf dem verhassten Amazon

Anonym. Wer weiß das schon…

Schick dich auf ne dunkle Reise

Dachratten rascheln leise

 

Wenn du malst mal besser nicht als ich

denn sonst, sorry, kill ich dich

willst du in der Zeitung stehn

sollst du meinen Pinsel sehn!

und noch mehr: du wirst ihn spüren

überzieht dich mit Geschwüren

Ich mal dich tot

Ich schreib dich nieder

Sing dir meine bösen Lieder

 

Kohlestift schwarz wie die Nacht

hat schon manche umgebracht

leg die Seele in Acryl

Zeichne Sehnsucht in Aspik

Bloody Mary schmeckt nach Krieg

warm und rostig blutig rot

Ich mal dich tot

Ich schreib dich nieder

Sing dir meine bösen Lieder

 

Brave Mädchen kommen in den Himmel

böse rächen sich viel schlimmer

Horch: das eine sag ich dir

Bitte ärgere mich nicht

Denn sonst geh ich vor Gericht

Wenn auch nur auf dem Papier

Ich mal dich tot

Ich schreib dich nieder

Meine Songs sind dir zuwider

 

Meine fiesen Terrorzellen

Blas ich dir direkt ins Hirn

Fühl den Eiter auf der Stirn

Ich hör deine Schreie gellen

Mit der Feder krieg ich dich

Auf dem PC besieg ich dich

Ich mal dich tot

Ich schreib dich nieder

In deinem Albtraum singst du meine Lieder

 

Und plötzlich

wachst du auf an einem Frühsommermorgen.

Nach dem Gewitter

ist die Luft frisch und klar.

 

Die Pfütze im Müll

spiegelt dein Gesicht:

übernächtigt mit rotgeäderten Augen.

So schön warst du noch nie.

 

Und zart

kitzelt die Sonne deinen Oberarm.

Fast tut sie weh, die Vollkommenheit dieses Frühsommermorgens.

 

Und du spürst sie neben dir,

ganz dicht, und sagst:

Gott meine Liebe,

bin ich froh, dass ich mich habe.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0231 5330805 +49 0231 5330805

 

E-Mail: AK.Koppetsch@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne-Kathrin Koppetsch