Die lynchen uns

Der ultimative KettenTextKrimiHIstorischerRoman - FotoDramaGeditBerichtLustspiel

oder: was geschieht, wenn 17 Dortmunder Literat_inn_en in jeweils ihrem Genre kreativ werden?

oder: Der Gerichtsvollzieher, der sich selbst den Kuckuck gab!

 

"Das Fatale an Romanen", sagte John Rivers, "ist, dass sie zu viel Sinn ergeben. Die Wirklichkeit ergibt nie einen Sinn." (Aldous Huxley)

 

Mitgestrickt haben:
DörrDunkFrankenGallusGerlachHasskerlHeuserHellnerHummelsheimKoppetschKadeLorenzMalcherNickelTrelenbergSonsWundes

 

Das schreibt Lit'Form 1/17:

 

"Nach ersten Spontanreaktionen auf einen kriminalistischen Kettenroman wie 'Die lynchen uns!'- und damitsinddie Lesergemeint, habensich die Autoren entschieden, mit dem Schreiben zu beginnen und das Beste und Verrückteste aus ihren MitautorInnen herauszukitzeln. Entstanden ist mit 'Die lynchen unsoder Der Gerichtsvollzieher, der sich selbst den Kuckuck gab' ein wunderbares, genreübergreifendes Werk, das... mit viel Komik und Dortmunder Lokalkolorit glänzt."

 

 

Nach der erfolgreichen, supergut besuchten Premiere am 25. November 2016 in der Stadt-und Landesbibliothek, Max von der Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund, gibt es jetzt neue Termine:

 

 

Freitag, 10. Februar 2017, 19.30 Uhr
Westfälisches Literaturbüro/Nicolaihaus,
Nicolaistraße 3, 59423 Unna
VVK 6 €, Abendkasse 9 €

unter post@wlb.de
www.wlb.de

 

Donnerstag, 23. Februar 2017,
19 Uhr Stadtteilbibliothek Brackel,
Oberdorfstraße

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0231 5330805 +49 0231 5330805

 

E-Mail: AK.Koppetsch@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne-Kathrin Koppetsch